Unser jüngster Bewohner ist als erster eingezogen.

Der Mops Käpt`n Jack stammt aus unserer Zucht von 2018 und ist ein fester Bestandteil der Wohngemeinschaft.

Wir züchten Möpse seit etlichen Jahren und hatten 2018 erst-malig einen Hund mit einer Behinderung. Den wollten wir auf keinen Fall irgendwohin verschleudern, sondern ihn gut versorgt und betreut wissen. Jack hat sich hervorragend entwickelt, ist - außer seinem fehlenden Auge - ein kerngesunder Schmusehund, der, wie alle Möpse, ein absoluter Familienhund ist, ohne jeglichen Hang zur Aggression. Wer sich auf ihn einlässt, hat einen Freund für´s Leben gefunden.


 

 

Ansonsten geht es jetzt wirklich los.

Unser Haus ist bezugsfertig und die ersten Bewohner sind schon da. 

 

Herr F. ist ein aufgeschlossener, an vielem interessierter Herr Mitte 80. Er freut sich schon auf Gesellschaft und hat sich mit unserem Käpt´n Jack schnell angefreundet.

Frau W. (Ende 70) ist als zweite Bewohnerin bei uns eingezogen und hat sich sehr schnell in unsere kleine Gemeinschaft integriert. 

Mit unserer dritten Bewohnerin haben wir auch wieder jemanden gefunden, der sich mit Freude auf das Abenteuer eines Umzuges in der 2. Lebenshälfte einlässt. Frau St., ebenfalls Mitte 80, hat von Anfang an gut zu uns gepasst und ist eine Bereicherung für unsere WG.